Frühlingsduft liegt in der Luft

Ein Schritt aus dem Haus und ich liege im Duftrausch. Eine Spiraea und ein Duftschneeball (Viburnum burkwoodii) in Nasenhöhe, daneben eine Säulenkirsche als Insektenmagnet und daneben der weiße Flieder. Alles zusammen ein olfaktorischer Hochgenuss, besser als mein Lieblingsparfüm von Serge Lutens. Könnte ich, würde ich daraus eine Duftmischung kreieren und mich von oben bis unten beduften. Wäre doch ein guter Trick den Frühling auszutricksen, oder vielmehr mich selbst.

Ein Hoch auf die kleine Daphne

In einem anderen Gartenbereich steht eine kleine Daphne (Seidelbast), die ihren lieblichen Duft aus zarten weißen Blüten verströmt. Diese Pflanze hatte vor drei Jahren ich bei den Gartentagen in Freising gekauft. Damals wusste ich noch nicht, dass es zahlreiche Sorten gibt. Unlängst entdeckte ich eine Internetseite, die sogar darauf spezialisiert ist: http://www.daphnes.be/ Ich mag diese Sträucher sehr gerne. Sie gedeihen gut in meinem Boden. Erst im Herbst kaufte ich in meiner Lieblingsgärtnerei, der Stiftsgärtnerei Sandner in St. Florian, einen Seidelbast mit panaschierten Blättern. Er blüht recht bald im Frühling und duftet bezaubernd. Vor der Pflanze gehe ich schon einmal gerne auf die Knie um eine Nase davon zu nehmen.

Daphne  Daphne panaschiert

Die mexikanische Orangenblume: Choisya ternata

Während vor einigen Jahren die mexikanische Orangenblume (Choisya ternata) mit ihren Duftblüten noch selten in Gärtnereien anzutreffen war, so findet man sie jetzt schon öfter im Sortiment. Choisya habe ich für mich vor rund 20 Jahren in dem bekannten Buch „Blumengarten“ von Christopher Lloyd entdeckt. Ich freue mich über zwei Sorten in meinem Garten, eine goldfarben, Choisya ternata Sundance, ist ein Neuzugang aus dem Vorjahr, auch aus der Gärtnerei Sandner. Um den älteren Strauch kompakt zu halten, habe ich ihn im Frühling zurückgeschnitten. Vom krautigen Duft der Blätter lässt sich gut ableiten, dass Choisya zu den Rautengewächsen zählt. Leider habe ich übersehen, dass der Zeitpunkt des Rückschnitts, vorsichtig formuliert, suboptimal war. Denn damit habe ich mich für heuer der schönen Blüten beraubt, ein Anfängerfehler, ich geb´s ja zu.

Choisya ternata

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frühlingsduft liegt in der Luft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s